Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Steuerungsmöglichkeiten

Für den Betrieb der Lüftungsgeräte werden durch den Hersteller verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung gestellt. Mit all den Möglichkeiten welche ab Werk zur Verfügung stehen, können wir Ihnen nahezu jegliche Anwendung abdecken. Nachfolgend die werkseitig zur Verfügung gestellten Steuerungen.

TX Electronic Control

Mit TX Electronic Control / der Fernbedienung bestehen viele Möglichkeiten für individuelle Einstellungsparameter.

- Zwangslüftung - Alarmfunktionen - Zeit / Tag / Datum - Techniker Menü
- erweiterter Betrieb - Software stop - autom. Saison EIN/AUS - Systeminformation
- Temperatur Setpunkt - Tagesprogramm - Sprache - m.fl.
Tastensperre in 4 Stufen - Nachtprogramm - Standby  
  - Kalender - PIR  

Master- Slave Betrieb

Die Master - Slave Funktion ermöglicht die Kommunikation eines Gerätes (Master) mit bis zu 5 Geräten (Slave 1-5) gleichzeitig. Der Master bestimmt, wie die anderen Geräte (Slave) laufen sollen, das heisst dass alle 6 Geräte gleich laufen.

Der Master erhält ebenso Informationen von den Slaves, so dass man am Display sehen kann, ob ein der Geräte einen Fehler aufweist, und wenn ja welchen Fehler. Das bedeutet, dass alle Anlagen eine Nummer erhalten müssen, um die eindeutige Zuordnung zu gewährleisten.

Um diese Master-/Slave Funktion verwenden zu können, ist eine zusätzliche Platine in jedem gerät einzusetzen. Diese Platine wird an der vorhandenen Hauptplatine angebracht.

LON Interface

Das LON-System (Local Operating Network) ist ein Netzwerksystem, bei dem die „Intelligenz“ auf die angeschlossenen Einheiten des Systems verteilt, und nicht wie üblich in einer Steuerzentrale konzentriert sind. Mehrere Tausend TX-Anlagen können im selben LON eingerichtet werden, und das Netz kann mehrere Kilometer lang sein. Um diese LON-Funktion verwenden zu können, ist eine zusätzliche kleine optionale Steuerplatine in jedem Gerät nötig. Die Steuerplatine wird an der vorhandenen Haupt-Steuerplatine in den Geräten an den Anlagen angebracht.

4 Parameter können geändert werden – 14 Parameter können gelesen werden

MODbus / RS-485

MODbus ist ein industrieller Standard für die serielle Kommunikation bei der Client/Server-Kommunikation zwischen Einheiten, die über verschiedene Netzwerke verbunden sein können. 247 TX-Anlagen können am selben MODbus-Netz montiert werden, und die Länge des Netzes kann bis zu 500 Meter betragen, die bei geringer Datenkommunikation auf bis zu 1000 Meter verlängert werden kann. Um diese MODbus-Funktion verwenden zu können, ist eine zusätzliche kleine Steuerplatine in jedem Gerät nötig. Die Steuerplatine wird an der vorhandenen Haupt-Steuerplatine in den Geräten angebracht.

16 Parameter können geändert werden – 17 Parameter können gelesen werden

MODbus mit Converter und PC-Software

MODbus ist ein industrieller Standard für die serielle Kommunikation bei der Client/Server-Kommunikation zwischen Einheiten, die über verschiedene Netzwerke verbunden sein können. 200 TX-Anlagen können am selben MODbus-Netz montiert werden, und die Länge des Netzes kann bis zu 500 Meter betragen, die bei geringer Datenkommunikation auf bis zu 1000 Meter verlängert werden kann.Um diese MODbus-Funktion verwenden zu können, ist eine zusätzliche kleine Leiterplatte an jeder Anlage nötig. Die Leiterplatte wird an der vorhandenen Leiterplatte an den Anlagen angebracht.

38 Parameter können geändert und gelesen werden

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?